Weißes Haus am Wald, Öl/Leinen, 60x50, 1991

Am Waldrand, Öl/Leinen, 60x50, 1991

Nächtlicher Wald, Öl/Leinen, 80x100, 1991

Waldrand, Villa Renata, Lucca, Acryl/Leinen, 80x100, 1989 [PK91-9]

Toscana-Gruppe
Das vorstehende Bild entstand in der Umgebung der ländlichen Villa Renata auf den nordwestlichen Hügeln über Lucca. Zwei Malaufenthalte in dieser Villa Anfang der 1980er Jahre waren der Beginn einer langjährigen Tradition. Bis 2002 folgten regelmäßig zweiwöchige Kreativwochen in toskanischen Villen und Gutshöfen an unterschiedlichen Orten zwischen Chiancano Terme im Süden und Camaiore im Norden mit einer Gruppe von Malerfreunden. Zu den regelmäßigen Teilnehmern gehörten u. a. Bernhard Collien, Philipp Reisacher, Helga Hornung, Conny Schäfer-Koch, Ina Weber, Regina Lord.

Prime-Kalender 1991

Im Herbst 1990 erschien der  Prime Kalender 1991*), ein hochwertig produzierter Wandkalender im Format 42x53 cm. Er präsentierte 13 Werke von Philipp Grieb einem größeren Publikum und erhielt ein exzellentes Echo. "Ich hatte die Malerfreunde der Toskana-Gruppe eingeladen. Sie sollten als Jury die 13 Bilder für den Kalender auswählen", erinnert sich Grieb.  Bernhard Collien,  kümmerte sich um Layout und Produktion. Er schrieb in seiner Einführung in diesem Kalender:

„Philipp Grieb hat sich in langen Jahren intensiver Studien und Übungen seit 1965 ein außergewöhnliches zeichnerisches Können erworben. Es ist die Basis für seine Malerei. Stark beeinflusst von den postimpressionistischen Auffassungen des Hugo von Habermann hat er zunächst zu einer gegenständlichen Malerei gefunden. Südliches Licht und taghelle harmonische Farbigkeit prägten die Stimmung seiner Landschaften und figürlichen Darstellungen.

Die reine Malerei, losgelöst vom Zwecke des Abbildens, das emotionale Erlebnis von Farben, Formen, Licht, Linien und Raum im Bild wurde zum Anliegen.
Diese Gestaltungselemente liefern in seinen heutigen Bildern Rhythmus und Harmonien kraftvoller aber auch subtiler visueller Kompositionen. Sie sind Ausschnitte aus einem Kosmos, dessen Ordnungsprinzipien die Ästhetik der Malerei und Erinnerungen an irdische Landschaften festlegen. Das visuell sinnliche Erlebnis steht im Vordergrund, mystische Geheimnisse oder literarische Verschlüsselung gibt es nicht.“

*) Herausgeber: Prime Computer GmbH, Wiesbaden, 1990. Limitierte Auflage 2000. Verteilt an ausgewählte Kunden. Werke, die in diesem Kalender abgebildet waren, sind mit [PK91] gekennzeichnet.
Voliere, Acryl/Leinen, 80x100, 1990 [PK91-4]

Lichtung, Acryl/Leinen, 80x100, 1990 [PK91-5]

Waldstück 2, Acryl/Leinen, 80x100, 1990

Waldstück 1, Acryl/Leinen, 80x100, 1990

Landschaft mit Bäumen, Acryl/Leinen, 80x100, 1990

Reiter, Acryl/Leinen, 80x100, 1990 [PK91-8]

Baumgruppe, Acryl/Leinen, 80x100, 1989 [PK91-Titel]

Gartenfest, Acryl/Leinen, 80x100, 1989

Landschaftliche Komposition, Acryl/Leinen, 80x100, 1989

Hügellandschaft, Acryl/Leinen, 50x60, 1989

Im Grünen, Acryl/Leinen, 50x60, 1989

Am Wasser, Acryl/Leinen, 50x60, 1989

Weibliches Paar, Öl/Leinen, 50x60, 1989

Paar, Mischtechnik/Leinen, 80x100, 1989

Eichen, Acryl/Leinen, 80x100, 1989 [PK91-6]

Bauerngärten, Öl/Leinen, 50x60, 1989

Herbstlicher Wald, Öl/Leinen, 50x60, 1989